Zellkultur-Grundkurs

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

 

DIENSTAG

Theorie:

  • Gefäße zur Zellzüchtung
    - Verschiedene Materialien wie Glas, Kunststoff etc.
    - Eigenschaften, Vorteile - Nachteile
  • Vorstellung unterschiedlicher Formen der Gefäße
  • Vorbehandlung von Zellkulturgefäßen - Beschichtung
  • Steriltechnik - Kontaminationen
    - Quellen von Kontaminationen
    - Unterschiedliches Erscheinungsbild der Kontaminationen - Detektion
    - Spezielles zur Mykoplasmenkontamination: Diagnose und Bekämpfung
    - Räumliche und apparative Voraussetzungen für saubere Steriltechnik
    - Desinfektion
    - Sterilisationsmethoden ( thermische Methoden, UV-Licht, Sterilfiltration),
      Vorteile - Nachteile, Wirkungsbereich
  • Routinemethoden in der Zellkultur
  • Mediumwechsel bei adhärenten und Suspensionskulturen
  • Passagieren von Zellen
  • Mechanische und enzymatische Methoden
    Zellzahlbestimmung - verschiedene Methoden (HÄMOZYTOMETER)
    und CASY (elektronische Zellzählung)
  • Einfrieren und Auftauen von Zellen

Praktisches Arbeiten:

  • Zubereitung von zwei verschiedenen Zellkulturmedien:
    RPMI 1640 und Dulbecco`s modif. Eagle Medium
    Prüfung des Mediums auf verschiedene wichtige Parameter (pH-Wert, Osmolalität)
  • Sterilfiltration mit unterschiedlichen Techniken
  • Ansetzen der Sterilkontrolle mit verschiedenen Sterilboullions
  • Prüfung des Filters auf Integrität ("Bubble-Point")
  • Grundlegendes zur Mikroskopbehandlung (Einstellen des Phasenkontrasts etc.)
  • Einführung in die Mikroskopie lebender Zellen
  • Beurteilung der Zellmorphologie und Charakterisierung unterschiedlicher Zelltypen unter dem Mikroskop

Dienstag Abend: Gemeinsames Abendessen um 19.00 h